Kooperationen

Projekt: Alternativreligiöse Zeitschriften 1850-1918
Das Medium Zeitschrift stellt eine besonders interessante und religionswissenschaftlich noch wenig erforschte Quelle zur europäischen Religionsgeschichte des 19. und frühen 20. Jahrhunderts dar. Religionsdiskurse wie religiöse Diskurse werden hier auf ganz spezifische Weise sichtbar. Das betrifft nicht nur die ästhetische Gestaltung der Zeitschriften, sondern auch die Vernetzung bestimmter Akteure, die Zusammenführung unterschiedlicher Textsorten (Tagesnachrichten, Verweise auf Kongresse, kontroverse Debatten, Verweise auf Literatur, wissenschaftliche und populäre Artikel etc.) und die im Medium Zeitschrift sichtbar werdenden religiösen Bewegungen, die sich in diesem Zeitraum entweder ganz neu formierten oder aber neue Ausdrucksmittel und Weisen der Vernetzung suchten.
Die geplante Kooperation sieht vor, diesen Zeitschriftenbestand mit Fokussierung auf sogenannte „alternativreligiöse“ Bewegungen zu sichten, zu sammeln, über eine Datenbank online zur Verfügung zu stellen und anhand mehrerer in der Auseinandersetzung mit dem Quellenmaterial noch zu erarbeitender Fragestellungen zu analysieren.

Kooperationspartner:
Prof. Dr. Jürgen Mohn, Universität Basel
Prof. Dr. Adrian Hermann, Universität Bonn

Projekt: Nahtoderfahrungen
Im Nachgang zur internationalen und interdisziplinären Tagung im Oktober 2016 zum Thema „Grenzarbeiten auf der Nulllinie. Nahtoderfahrungen in interdisziplinärer Perspektive“ ist einerseits die Publikation eines Sammelbandes geplant. Darüber hinaus gestaltete eine kleinere Gruppe an Forschenden auf der DVRW-Tagung 2017 ein gemeinsames Panel zum Thema. Längerfristig ist die Gründung eines Instituts für Thanatologie geplant. Weitere Informationen hierzu folgen.

Kooperationspartner:
Dr. Jens Kugele, Universität Gießen
Prof. Dr. Enno Edzard Popkes, Universität Kiel

Werbeanzeigen